Blog: Herzenswärme

Was ist Herzenswärme?

Was ist Herzenswärme? Laut Definition im Duden ist es ein Synonym für Warmherzigkeit und Herzlichkeit.  Für mich ist Herzenswärme noch viel mehr. Ein ganz tiefes Gefühl, eine tief empfundene Liebe.

 

Blog: Was ist Herzenswärme

 

Was ist Herzenswärme? Laut Definition im Duden ist es ein Synonym für Warmherzigkeit und Herzlichkeit.

 

Für mich ist Herzenswärme noch viel mehr. Ein ganz tiefes Gefühl, eine tief empfundene Liebe.

 

Und dies zunächst einmal zu sich selbst!

 

Ich vergleiche Herzenswärme immer mit einer Kerze. Eine Kerze als solches mag schön ausschauen, aber erst wenn sie angezündet ist fängt sie an zu strahlen und Licht und Wärme auszusenden.

 

Und bei der Herzenswärme es ist genauso. Wenn der Mensch seine Herzenswärme aktiviert ist er ganz im inneren Frieden mit sich selbst und fängt an zu strahlen. Herzenswärme ist die Flamme des Lebens.

 

Herzenswärme symbolisiert für mich: ich bin heil. Mein Licht strahlt in meine Umgebung. Wie ein Wirbel verdichtet es meine Umwelt.

 

Ein jeder benötigt diese Herzenswärme - und diese kann man nur bei sich selbst finden!

 

 

Es gibt Tage, an denen ist es ganz einfach und ganz klar. Da gibt es gar nichts anderes, als dieses tiefe Gefühl der Verbundenheit mit sich selbst. Dann wiederrum gibt es Tage, an denen es manchmal gar nicht einfach erscheint, wieder in dieses Gefühl zu kommen. Es läuft irgendwie alles schief… Dann heißt es tief in sein Herzgefühl hineinspüren, durchatmen und wieder zu sich selbst finden.

 

 

Wie findet man zu seiner eigenen Herzenswärme?

 

Allgemein gültige Antworten gibt es nicht. Jeder hat seinen eigenen Weg in und mit seiner Herzenswärme zu leben. Mir selbst hilft folgendes:

 

  1. Tue Dir selbst jeden Tag etwas Gutes!
    Klingt einfach. Wenn ich mir manche Tage nochmals ins Gedächtnis rufe, dann muss ich feststellen, dass ich dies nicht immer getan habe. Ich bin im beruflichen Stress, privat muss auch noch so einiges geregelt werden, ich funktioniere nur noch und ruckzuck ist der Tag rum. Und wo bin ich geblieben?
    Das hat nichts mit Egoismus zu tun. Probieren Sie es aus! Treffen Sie sich mit guten Freunden zum Essen, beschenken Sie sich selbst, lesen Sie ein gutes Buch… - tun Sie einfach das, was Sie selbst wirklich wollen. Sie werden sehen: es ist ein schönes Gefühl!

  2. Lassen Sie Herzenswärme wachsen
    Jeden Tag ein bisschen mehr. Seien Sie aufmerksam - auf sich selbst, auf Ihre Gedanken und Taten. Gehen Sie bewusst in dieses Gefühl. Schnell werden Sie merken, wie Sie Herzenswärme immer mehr verinnerlichen und leben.

  3. Öffnen Sie Ihr Herz!
    Lassen Sie sich nicht von Erwartungshaltungen - positiver oder negativer Art -, „unschönen“ Situationen und vermeintlicher Glaubenssätze beschränken. Nehmen Sie Situationen so an, wie Sie erscheinen mögen. Und gehen Sie dabei in Ihr Herz. Schon die alten Hawaiianer kannten das Ho’oponopono. Ein Verfahren, um etwas in Liebe in Ordnung zu bringen. Ich persönliche finde diese Heilungsmethode ganz wunderbar. Heilt es doch nicht nur eine Situation, sondern uns selbst, unser eigenes Herz, das sich dabei fast schon von ganz alleine öffnet.

 

Das Leben aus dem Herzen heraus erschafft Freunde. Und Freude wiederrum erzeugt Selbstheilung. Und Selbstheilung Wohlbefinden… So lässt sich die Liste fortsetzen.

 

 

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, setze einen Bookmark oder teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0