Blog: Neue Radiästhesie

Was ist die Neue Radiästhesie

Was ist die Neue Radiästhesie - das Heilpendeln? In diesem aktuellen Blog stellen wir Ihnen dies kurz vor.

 

Blog: Was ist die Neue Radiästhesie?
Pendel und Formstrahler der Manufaktur Josef Baj

 

Was ist die Neue Radiästhesie?

 

Wir alle sind umgeben von unsichtbaren Feldern und alles ist in Schwingung. Es gibt keine feste Materie, so wie wir es kennen und wahrnehmen oder wie es den Anschein hat. Dies bestätigten auch schon die beiden renommierten Forscher Albert Einstein und Max Planck.

 

Mit unseren Sinnen können wir diese Schwingung allerdings nicht wahrnehmen. Hierzu benötigen wir Hilfsmittel, wie zum Beispiel die Rute um Erstrahlen und Wasserader aufzuspüren.

 

Unter dem Begriff Radiästhesie wird meist nur das Pendeln und Rutengehen verstanden und der damit verbundenen Suche nach Wasseradern, Störfeldern, Bodenschätzen und ähnlichem. Beides - sowohl die Rute, als auch das Pendel - sind so alt wie die Menschheit.

 

Zur Zeit der Bibel kannte man den Stab, die alten Ägypter und Römer kannten die Rute und das Pendel und so lässt sich der geschichtliche Verlauf fortsetzen. Bei vielen Hochkulturen wurde dieses Wissen angewendet und von einer Generation an die nächste weitergegeben. Und auch heutzutage befassen sich immer mehr bedeutende Wissenschaftler und Forscher mit diesem Thema.

 

Einteilung der Radiästhesie

Die Radiästhesie - also die Lehre der Strahlenwirkung - lässt sich in drei Bereiche einteilen:

 

  • die physikalische Radiästhesie, also das Aufspüren von Wasser und Bodenschätzen, der Einfluss von Bauwerken, das Testen von Verträglichkeiten
  •  die mentale Radiästhesie, die feinstoffliche Energiekörper untersucht und die auch bei der Suche nach vermissten Personen hilft

 und

  •  die medizinische Radiästhesie - die Neue Radiästhesie, die die Ursache einer Erkrankung feststellen kann.

 

Gehen wir davon aus, dass alles schwingt, so kommen wir in den Bereich der Quantenphysik.

 

Auch Gedanken sind Schwingungen und wir können davon ausgehen, dass diese als die Ursache von Krankheiten etc. gelten können. Der Mensch hat täglich rund 60.000 Gedanken. Davon sind nur 3 % aufbauende Gedanken, rund 25 % sind destruktiv und der Rest ist vergeudete Zeit, also flüchtige Gedanken.

 

Wenn wir dann daraus schlussfolgern, dass Erkrankungen auf Energieprobleme zurückgehen, dann können wir diese durch Harmonisierung heilen. Es spielt dabei überhaupt keine Rolle, um welche Erkrankung es sich handelt! Wichtig ist jedoch, dass sich ein jeder seiner selbst bewusst ist. Mit Hilfe der Neuen Radiästhesie können wir uns selbst und unsere Zellen wieder in unsere Mitte bringen und können diese durch sich selbst regenerieren.

 

 

Mit den speziell entwickelten Pendeln - genauer gesagt den Formstrahlern - von Josef Baj (1915-2006), dessen Manufaktur auch heute noch weiter geführt wird, wird eine besondere Schwingung ausgestrahlt, die unserem Energiesystem und unseren Zellen nutzen kann. Es sind Werkzeuge zur Heilung, Linderung und zum Stressabbau, und auch für das Auflösen von Trauma und Blockaden geeignet.

 

 

Der Mensch ist ein kompaktes Energiesystem aus Körper, Geist und Seele. Dieses gilt es wieder in eine harmonische Einheit zu bringen.

Auf den Seminaren „Neue Radiästhesie - Heilpendeln“ erlernt man das praktische Arbeiten mit den Baj-Pendeln.

 

Und wer Interesse hat, dies kennen zu lernen, kann gerne an den Tagesseminaren Neue Radiästhesie teilnehmen.

 

Und zum Abschluss: dies Pendelarbeit ersetzt nicht den Besuch eines Arztes.

 

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, setze einen Bookmark oder teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0