Blog: Frauenreise in den Oman

Alleine als Frau in den Oman? Ja!

Im Februar 2017 findet unsere einwöchige Frauenreise in den Oman statt. Kann man das Sultanat Oman als Frau alleine überhaupt besuchen?

Blog: Alleine als Frau in den Oman? Ja!
Frauenreise in den Oman

 

Im Februar 2017 findet unsere einwöchige Frauenreise in den Oman statt. Kann man das Sultanat Oman, gelegen am östlichen Rand der Arabischen Halbinsel, als Frau alleine überhaupt besuchen? Diese Frage wurde uns bereits mehrfach gestellt und wir sagen: Ja! Auf jeden Fall!

 

 

 

Wir stellen euch dieses wunderbare Land - dieses moderne Märchenland aus 1001 Nacht - in diesem Blog ein wenig vor. Es liegt innerhalb unserer Vorstellungskraft und doch jenseits unserer Erwartungen. Es verspricht eine wundervolle Reiseerfahrung zu werden!

 

Das Sultanat Oman ist per Flug in rund sieben Flugstunden von Frankfurt aus zu erreichen. Es ist ein Land faszinierender Gegensätze, das eine unsagbare landschaftliche Schönheit in sich vereint und in dem ein gastfreundliches Volk die Besucher herzlich willkommen heißt. Bereits seit 1970 wird der Oman von seiner Majestät Sultan Qaboos Bin Said regiert, der das moderne Sultanat Oman vorantrieb. Er erschuf eine Symbiose aus altem Kulturgut und Fortschritt. 1998 wurde ihm sogar der internationale Friedenspreis für seinen Einsatz für Frieden und Wohlstand verliehen. In politische Querelen und Streitigkeiten ist der Oman nicht verwickelt.

 

 

Landschaftsszenerie:

 

Tiefe, endlose Canyons, idyllische Oasen, weitläufige Plantagen, in denen zum Beispiel Datteln wachsen, bizarre Hochgebirge und unendlich erscheinende feinsandige Wüsten - so kann man die verschiedenen Landschaften des Omans kurz beschreiben. Vielleicht unwirklich, und dennoch faszinierend schön. Hinzu gesellen sich rund 1.700 Kilometer Küstenlinie. Wadis, Berge, Wüstensand und Strände reihen sich im Oman an einander. Es scheint, als hat ein wahrer Künstler diese herrliche Landschaftsszenerie erschaffen.

 

 

Die Menschen im Oman:

 

Offen sind sie und freundlich. Es scheint, als ob alle Omanis eine tiefe, innere Ruhe in sich haben. Auch merkt man ihnen im freundlichen Umgang mit Besuchern die mehr als 5.000 Jahre lange Seehandelstradition an. Viele Familien lebten über Generationen hinweg in den alten Handelsniederlassungen. Dieses offen sein für neues ist immer noch spürbar. Die Omanis vereinen Toleranz, Fortschritt und Tradition. Auch die Frauen sind ebenso staatstragend wie die Männer - auch wenn Sie in lange Gewänder gehüllt sind. Sie können zur Schule gehen und studieren, sie gehen ihrem Beruf nach und sind auch in der Regierung vertreten. Innerhalb der Familie ist ihre Stellung ebenso groß. Sie kümmern sich neben der Kindererziehung und Haushalt auch um die Finanzen und haben in allen Belangen ein wichtiges Wort mitzureden.

 

 

Kultur & Traditionen im Oman:

 

Wie oben schon kurz erwähnt ist der Oman eine alte Seefahrernation und der Handel spielte schon immer eine große Rolle. Weihrauch war in der Antike eines der teuersten Luxusgüter und schon die alten Römer importierten diesen von hier. So wurde dem Oman der Name „arabia felix“ - „glückliches Arabien“ verliehen. Und noch heute ist der Weihrauch im omanischen Alltag allgegenwärtig. Aber auch Seide und Porzellan wurden gehandelt - und dies über die 7 Weltmeere hinweg.

 

Das Sultanat Oman ist ein islamisches Land. Wie in allen Ländern sollte man darauf achten, dass Schultern, Oberarme und Knie bedeckt sind. An öffentlichen Stränden sollte man einen geschlossenen Badeanzug anziehen - am Hotelpool geht auch ein Bikini.

 

Kommen wir nun nochmals zu unserer Anfangsfrage zurück, ob man dieses Land als Frau alleine bereisen kann? Wir sagen nochmals: ja, auf jeden Fall!

 

Spürt den Zauber des alten Orients auf dieser Frauenreise in den Oman!

 

 

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, setze einen Bookmark oder teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0