Hildegard von Bingen: Getränke

Blog:  Hildegard von Bingen Getränke

 

"Wenn der Mensch nicht tränke, würde er schwerfällig in geistiger und körperlicher Hinsicht"

so schrieb einst Hildegard von Bingen.

 

Wohltuende Getränke nach Hildegard von Bingen

 

Die Heillehre von Hildegard von Bingen resultiert auf dem Grundgefühl Verantwortung für sein eigenes Leben zu übernehmen. Dabei sollte immer das "warme Gefühl im Bauch" ein wichtiges Kriterium sein.

 

Neben den vielen Rezepten zum Thema Kochen und Backen, die alle immer bestimmte förderliche Gewürze beinhalten, gibt es auch eine Vielzahl an wohltuenden Getränken - für Körper, Geist und Seele.

 

Durch die Gesundheitslehre von Hildegard von Bingen wird immer wieder deutlich, dass Krankheiten immer auch eine seelische Ursache haben, die es zu heilen gilt. Und bei all den Getränken nach Hildegard von Bingen werden zudem auch immer Schadstoffe aus dem Körper ausgeleitet.

 

 

Widmen wir uns nur einigen wohltuenden Getränken basierend auf der Heillehre von Hildegard von Bingen.

 

Wir wissen, dass Trinken ist ein wichtiger Faktor in unserem täglichen Leben ist. Nicht nur Schadstoffe werden dabei aus dem Körper geleitet, die Getränke können auch wohltuend für den Körper sein.

 

Tees:

Es gibt eine Vielzahl an Tees, die wohltuend für den Körper sind. Tees sollten grundsätzlich nicht lange ziehen und die getrunkene Menge, vor allen an Kräutertees, sollte wohl dosierte sein (ich habe selbst schon so meine Erfahrung mit einem "zu viel" an Kräutertees gemacht..)

 

Basisch wirkend ist vor allem der Fencheltee. Er reinigt den Magen und hilft gegen Übersäuerung. Also ein richtiger "Wohltuer" - so wie auch jetzt nach den Feiertagen.

 

Es gibt viele wunderbare Tees von Hildegard von Bingen fertig zu kaufen, oder man mischt sie selbst - wie den Abendtee.

 

Abendtee nach Hildegard von Bingen:

Zubereitung:

35 g Fenchelkörner, 10 g Rosenblätter, 10 g Orangenblütenblätter, 15 g Mariendistelkraut.

1 Tl dieser Mischung mit 1 l Wasser aufkochen und 5 Min. ziehen lassen.

 

 

Weine:

In vielen Getränken findet sich bei Hildegard von Bingen Wein. Dieser macht "... wenn er rein ist, dem Trinker sein Blut gut und gesund". Die verschiedenen Kräuterweine von ihr haben alle eine wohltuende Wirkung und unterschiedliche Funktionen.

 

Zu beachten ist, dass Wein bei Hildegard von Bingen immer mit etwas Wasser verdünnt wird. Ideal ist hierbei das Hildegard von Bingen Steinwasser (siehe auch Blog: Dinkelbrot). Bei den speziellen Kräutertees sollte der Schluck immer so lange im Mund gehalten werden, bis er Körpertemperatur hat.

 

Betramwein:

Dieser Wein dient der Stärkung, fördert die Verdauung und reinigt den Magen. Vor allem auch bei Stress und Hektik ist er eine Wohltat.

Dieser wird zu jedem Essen getrunken - ein Schluck genügt.

Zubereitung:

1 El. Bertramwurzel über Nacht in 1 l Rotwein einweichen. Dann 10 Min. aufkochen und abseihen.

1-2 El. Honig hinzufügen, in Flaschen abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

 

Herzwein:

Der Herzwein ist gut für Herz und Seele. Auch bei Kreislaufproblemen tut er gute Dienste. Jeden Tag bis zu 5-6 Schlucke

Zubereitung:

1 l Rotwein, einige Stängel Petersilie und 2 El. Weinessig ca. 10 Min. kochen lassen.

Danach 5 El. Honig hinzufügen und nochmals 5 Min. köcheln lassen. Abseihen, in Flaschen füllen und kühl lagern.

 

Perlagonienwein:

Der Perlagonienwein hilft bei Erkältung, Grippe und leitet Giftstoffe aus dem Körper.

Er sollte schluckweise warm getrunken werden, am besten vor dem zu Bett gehen.

Zubereitung:

1/4 l Rotwein aufkochen, dann 1 Tl. Perlagonienpulver hinzufügen und nochmals 5 Min. köcheln lassen. Wer mag, fügt noch etwas Honig hinzu.

 

Wie schon bei den Tees kann man auch hier fertige Getränke schon kaufen, wie den Petersilientrank, den Muskatellersalbeitrank oder auch den Brombeertrank. Bei vielen wurde hier bei der Herstellung Weißwein in Bio-Qualität verwendet und sie gelten als Naturheilmittel.

 

 

Säfte:

 

Die Säfte von Hildegard von Bingen haben nichts mit den Säften zu tun, die wir normal trinken und aus dem Supermarkt kennen. Auch diese sind sehr speziell und unterstützen uns bei Krankheiten.

 

Himbeer-Galgantsaft

Der Himbeer-Galgantsaft hilft innerlich zu kühlen, also zum Beispiel bei Fieber.

Zubereitung:

20 Himbeeren und 2-3 Galgantwurzeln werden in 1 l Steinwasser aufgekocht. 10 Minuten ziehen lassen und Abrieben.

 

 

Es gibt viele tolle Bücher über die Ernährungsweise nach Hildegard von Bingen. Unser Lieblingsbuch ist immer noch von Brigitte Pregenzer, Brigitte Schmidle "Hildegard von Bingen - Einfach leben". Aus diesem haben wir nachgelockt, ausprobiert und für diesen Blog auch die die Zubereitung entnommen. Und wer etwas mehr über Hildegard von Bingen erfahren möchte, sollte nach Bingen am Rhein fahren. Unser Programm "Auszeit" eignet sich ideal dazu.

 

 

Und es gibt noch viele weitere wundervolle Rezepte... Probiert sie aus und schreibt uns!

 

Einen Nachsatz haben wir noch - wie auch bei unseren Seminaren. Die hier genannten Rezepte nach Hildegard von Bingen ersetzen keinen Arztbesuch.

 


Wenn Dir der Artikel gefallen hat, setze einen Bookmark oder teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0