Sich abtrennen - Übung

Blog Abtrennungsübung

In schwierigen Situationen Abgrenzungen schaffen

 

Abtrennungsübung

 

Es gibt Momente im Leben, die sind alles andere als schön. Wir alle kommen in Situationen, die sich nicht gut anfühlen, die uns belasten, uns traurig machen, uns Kraft rauben oder uns gar verzweifeln lassen. Es kann sein, dass wir Menschen, die uns ein Stück weit begleitet haben, ziehen lassen müssen - bspw. bei einer Trennung oder bei denen etwas Unschönes zwischen uns steht. Das kann der Streit mit Kollegen sein, die Meinungsverschiedenheit mit den Eltern, die tagtäglichen Diskussionen mit den Kindern - die Gründe können also sowohl privat, als auch beruflich sein. In  diesen schwierigen Situationen ist es ratsam - um seiner selbst willen - Abgrenzungen schaffen

 

Hier ist es wichtig, sich zunächst bewusst zu machen, dass energetisch gesehen immer eine Verbindung besteht. Wir sind miteinander verbunden - wir haben etwas vom anderen, der andere von uns. Und eben diese Verbindung ist es, die uns dann belastet. Es ist unsere eigene Energie, die uns fehlt, da diese beim anderen verweilt. Sie ist dort gebunden. Andererseits, da Energien immer wechselseitig sind, gehört die Energie des anderen nicht zu uns. Dabei spielt es zum Beispiel bei einer Trennung keine Rolle, wer sich von wem getrennt hat - die Verbindung besteht immer! Egal, wer an diesem Erlebnis „Schuld“ sein mag (wobei es die Schuldfrage in meinen Augen nicht gibt).

 

Diese Situationen können nervenaufreibend sein. Schnell hat man das Gefühl, alles dreht sich nur noch um dieses eine Thema. Als gäbe es nichts anderes mehr im Leben. Und je mehr man sich zwingt, an etwas anderes zu denken, umso präsenter wird eben dieses eine Thema. Es lässt uns nicht zur Ruhe kommen und ein Weitergehen wird schwierig.

 

 

Wie lösen wir diese Verbindung?

 

Mit der Abtrennungsübung, die wir ganz einfach selbst vornehmen können, können wir diese Verbindung bereinigen. Das heißt, unsere eigene Energie wieder zurückholen und die Energie des anderen, die nicht zu uns gehört, wieder frei und zurückgeben.

 

Vorweg möchte ich noch sagen, dass durch diese Abtrennungsübung der Kontakt zur anderen Person nicht zwingend abgebrochen wird oder werden muss! Es werden lediglich die unschönen Energien bereinigt, d.h. abgetrennt und die eigene Energie wieder zurückgeholt.

 

Die Abtrennungsübung:

Schritt für Schritt kommen wir nun zur Abtrennungsübung.

 

  1. Suche Dir einen ruhigen Platz und setze Dich bequem hin. Ich persönlich sitze dabei am liebsten mit ausgestreckten Beinen auf dem Boden. Es kann natürlich auch ein bequemer Stuhl oder das Sofa sein - nur bitte die Beine nicht überkreuzen.

  2. Stelle sicher, dass Du in den nächsten Minuten nicht gestört wirst, sondern ganz einfach Zeit und Ruhe für Dich selbst hast.

  3. Schließe die Augen und komme zur Ruhe. Dazu kannst Du auch ein paar Mal tief ein und ausatmen.

  4. Stelle Dir nun vor, du stehst in einem Kreis. Das ist dein eigener Kreis. Du befindest Dich direkt in der Mitte darin.

  5. Nun stellst Du Dir einen zweiten Kreis vor, der sich vor Deinem befindet. Hier rein stellst Du die andere Person oder die Situation, von der Du Dich abgrenzen willst.
    Oftmals ist es hier schon spannend zu betrachten, wo genau sich der andere Kreis befindet. Grenzt er direkt an deinem oder ist etwas Luft dazwischen? Je extremer die Situation ist, umso näher ist in der Regel meist der andere Kreis.

  6. Jetzt gib ganz bewusst den Auftrag, dass alles, was nicht zu Dir, sondern zur anderen Person gehört, aus Dir herausgewaschen wird. Du kannst es gerne laut aussprechen, jedoch auch nur denken.
    Stelle Dir dabei eine Dusche vor, aus der goldener Regen von oben über Dich fließt. Dieser Regen nimmt die Energien des anderen von Kopf bis Fuß aus deinem Energiefeld (Körper) mit und sammelt sich zu Deinen Füßen.
    Lasse anschließend diese Energie in den anderen Kreis wandern - also zur Person, zu der sie gehört.
    Schaue zu, wie diese Energie von Deinem Kreis zum anderen wandert.

  7. Mache nun das gleiche mit der anderen Person. Stelle Dir auch hier eine Dusche über deren Kopf vor, aus der goldener Regen fließt. Hier wäscht dieser Regen jedoch Deine eigene Energie aus der anderen Person heraus, sammelt sich zu deren Füssen und wandert dann zurück zu Dir, in Deinen Kreis.
    Schaue auch hier zu, wie diese Energie zu Dir zurück fließt.
    Jetzt sind die Energien wieder am richtigen Platz.

  8. Im nächsten Schritt werden die beiden Kreise, die stellvertretend für die Verbindungen stehen, getrennt. Zeichne dazu gedanklich mit einem hellblauen Licht strahleine liegende Acht um beide Kreise.
    Ausgangspunkt ist jeweils der Verbindungspunkt. Zunächst 3 x im Uhrzeigersinn, dann 3x gegen den Uhrzeigersinn.

  9. Bitte nun Erzengel Michael um Hilfe. Zum Beispiel kannst Du sagen: „Erzengel Michael hilf mir bitte.“
    Stelle ihn dir vor, wie er ein großes goldenes Schwert in der Hand hält und mit diesem kraftvoll die beiden Kreise durchtrennt.

  10. Bedanke Dich nun - sowohl bei der anderen Person, als auch ganz wichtig: bei Dir selbst!

  11. Schaue, was mit dem Kreis des anderen passiert. Löst er sich?

 

Je nach Intensität der Situation sollte diese Abtrennungsübung öfters an folgenden Tagen wiederholt werden. Du wirst selbst genau wissen, wann es wirklich abgetrennt und somit erlöst ist.


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, setze einen Bookmark oder teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0