Monatshoroskop November 2018

Monatshoroskop November 2018

Zeitenqualität aus astrologischer Sicht

 

 

Monatstrends November 2018

 

Was wird das für ein Monat! Am 06.11. 2018 wechselt Uranus zurück in den Widder. Seit Mai war er nun schon eingetreten in das Stierzeichen und hat uns den ersten Vorgeschmack darauf gegeben, was sich ab März 2019 bis 2026 grundlegend in unserem Wertesystem (Stier) verändern möchte und auch muss! Nun läuft er wieder in das Zeichen ein, was uns in den 7 Jahren im Widder (Beginn 2011) viel Unruhe und Aufruhr im weltlichen (Stichwort: Arabischer Frühling), aber mit Sicherheit auch im privaten Sinne gebracht hat. Uranus steht für Freiheit, Unabhängigkeit und innovativen Zeitgeist. Er ist der Meister der Erneuerung, der Reformator im Planetensystem! Auf einer höheren Ebene steht er für das reinigende, läuternde Feuer des Herzens. Die Uranusstrahlen gelangen über das Blut in die Hypophyse (wichtige Hormondrüse im Gehirn). Dort kann Uranus selbst unsere Schöpfungskraft von niederen Trieben befreien, um unserer erneuerten Seele den göttlichen Plan für alle Menschen zu offenbaren und diesen weit hinaus in die Welt tragen zu lassen. Uranus steht ja letztlich für die soziale Vernetzung schlechthin! Unsere Intuition wird geschärft und wir erkennen, wo und wie wir auf eine völlig neue Art mitwirken können, um mit den Strahlungsgesetzen ganz in Harmonie zu sein. Das Zeichen Widder wird vom Kriegsgott Mars beherrscht, so dass in der Verbindung der beiden ein explosives Gemisch entstehen kann, wenn dieser Herzensläuterungsprozess initiiert wird.

 

Das haben wir in den letzten Jahren zur Genüge erlebt. Nun - in der Phase der Rückläufigkeit - dürfen wir in Erfahrung bringen, was es noch braucht, um den endgültigen Eintritt von Uranus in den Stier (März 2019) vorzubereiten und was wir gelernt haben in den letzten sieben Jahren!

  • Wo haben wir uns tatsächlich frei machen können?
  • Wo sind wir zu Pionieren geworden, die aktiv eintreten können für das, was ihrer Wahrheit entspricht?

Das, was noch fehlt oder was noch nicht unser wahres Selbst ausmacht, kann nun in dieser Phase korrigiert werden.

 

Einen Tag später, also am 07.11.2018, erleben wir einen Neumond im Zeichen Skorpion. Beim Neumond erleben wir Schwingungen, die in der Lage sind, die Gedankenschwingungen der Eindrücke aus unserem Unterbewusstsein ins Bewusstsein zu holen. Da es sich beim Skorpion um das Zeichen der tiefen Wandlung (Transformationskraft) und der unbedingten, teilweise zwanghaft ehrlichen Gefühle handelt, kann uns an diesem Tag alles begegnen, was uns ängstigt, verstrickt, karmisch belastet und zur Verwandlung drängt. Neumond als Initiation zur Tiefenschau unserer Gefühlswelt und dem Erkennen prägender Muster, die aus unserem Unterbewusstsein stammen! Nehmen Sie sich an diesem Tag viel Zeit und da dieser Neumond auch die Spannung von Merkur in Schütze und Neptun in Fische berührt, können Sie diesen Prozess durch Meditationen und Rückzug in der Stille unterstützen.

 

Einen Tag später (08.11.) tritt nach 12 Jahren Jupiter wieder in sein eigenes Zeichen (Schütze) ein!
Der Königsplanet, der Expansion und Fülle verspricht, breitet sich besonders gern auf den Gebieten der Philosophie, der Religionen und der Verbreitung von allgemein gültigem Gedankengut aus. In dieser Zeit wird unser Interesse an moralisch geprägten Wertmaßstäben, an Bildung und Bewusstseinserweiterung intensiviert. Das hervorstechendste Merkmal von Jupiter und dem Schütze-Zeichen ist jedoch, den absoluten SINN in allem zu finden, was gedacht, getan oder gefühlt wird.

 

Was ist der Sinn Ihres Lebens? Welche Absicht verfolgt Ihre Seele in dieser Inkarnation? Was wollen Sie lernen? Wie steht es um Ihren Optimismus, um Ihre Leuchtkraft und Ihre Begeisterungsfähigkeit?

 

Lieben Sie weite Reisen, andere Kulturen, Menschen und deren Gepflogenheiten? Jupiter in Schütze wird als missionarisches Zeichen auch Veränderungen im Bildungswesen mit sich bringen. Im besten Fall erleben wir während dieser Zeit die langersehnten Veränderungen in unserem Schulsystem. Weniger Druck und Leistungszwang, offenere Strukturen, Lehrer, die mit ihren menschenfreundlichen Ideen gehört werden und Schüler wie Studenten, die den Sinn in ihrem Tun erkennen und die Freude an der Bildung als Voraussetzung für Fülle im späteren Beruf erleben dürfen.

 

Die Schattenseiten von dieser Konstellation sind jedoch Oberlehrer-Ton, Dogmatismus und blinder Missionarseifer! Da diese Konstellation leider auch in Spannung zu Mars läuft, sollten wir uns auch vor Glaubenskriegen und gewaltsamen Auseinandersetzungen hüten.

 

Jupiter steht ebenso für Gerechtigkeit - bewahren wir uns die Intuition, was unserer tiefsten Wahrheit entspricht, um allem, was ist, tolerant und offen begegnen zu können1

 

Am 15.11. wechselt Mars vom Wassermann in das Zeichen Fische. Dies ist eine gefühlvolle Konstellation, wenn sie in den richtigen Bereichen zum Einsatz kommt, denn hierin werden die kriegerischen Elemente des Mars' aufgeweicht.

Spiritualität, Kunst, mitfühlendes, soziales Engagement und nicht zuletzt auch sinnlich-zärtliches Liebesspiel wären mögliche Einsatzbereiche für den auf Aktivität und Dynamik ausgerichteten Planeten.

 

Jedoch Vorsicht im Monat November - durch die bereits erwähnte Spannung zum Königsplaneten Jupiter sollten wir uns vor maßlosen Übertreibungen sehr hüten und auf all diesen Ebenen ein gesundes Gleichgewicht anstreben!

 

Am 16.11. wird Venus in der Waage wieder direktläufig. Das heißt, sie lässt ihre Zeit der Rückschau in Bezug auf unseren Selbstwert, unser in uns gesetztes Vertrauen, unsere Eigenliebe, im Waage-Zeichen besonders unser Beziehungsleben, aber generell auch den Umgang mit unseren Werten und Finanzen (Venus) hinter sich. Während der Rückläufigkeit passierte Venus auch das Skorpionzeichen, in das sie nun wieder hineinläuft. Tiefes Binden und Verstricken, auch weibliches Opfer-Sein und zwanghafte Sexualität sind u.a. Themen dieser Phase. Im Skorpion gibt es keine halben Sachen - hier geht es um ALLES oder NICHTS und das tiefe Verbinden mit der Seelenabsicht. Eine intensive Zeit für Liebes-Wandlungen also, die uns noch bis Anfang Januar 2019 begleiten wird.

 

Am 17.11. wird Merkur im Zeichen Schütze rückläufig. Im Schützen hat es Merkur, der auf Genauigkeit und Logik ausgerichtet ist, nicht immer leicht, denn hier ist es absolut notwendig , dass wir unseren Gedanken , Lernen und Kommunizieren den bewusstseinserweiternden und auf Großes ausgerichteten Aspekt hinzufügen, der für das Schütze-Zeichen steht. In der rückläufigen Phase wechselt Merkur nochmals ins Skorpion-Zeichen und lässt uns in der Tiefe und im Hintergründigen erkennen, was es zu diesem beschriebenen Weitblick noch braucht. Generell gilt unter rückläufigen Merkur: Unterschreiben Sie keine Verträge, halten Sie sich mit ausgedehnten Käufen und selbständigen Unternehmungen zurück! Für Liegengebliebenes und die Steuererklärung ist dies jedoch wiederum eine gute Zeit!

 

Am 22.11. zünden wir wieder die Lichter der Erkenntnis an und gehen ins Feuerelement, wenn sich die Sonne in den Schützen begibt. Wie ein Scheinwerfer bestrahlt sie allerdings damit nun auch die Spannung von Mars (Fische) und Jupiter (Schütze). Jetzt "sehen" wir auch, was das für eine heikle Konstellation sein kann und sollten bewusst und klar (Sonne als männliche Kraft) handeln- immer vor dem Hintergrund, dass es im Schützen um SINN, Hoffnung und Humanismus geht!

 

Am 25.11. wird Neptun in Fische wieder direktläufig. Alles, was mit Mitgefühl, Nächstenliebe und Glauben an das Göttliche in uns zu tun hat, bekommt jetzt wieder ganz neuen Schwung.

Der höhere Neptunaspekt befähigt uns dazu, unseren Lebensweg auf göttliche Ziele auszurichten. Neptun wirkt entgiftend und reinigend und erhellt unser gesamtes Denken von einengenden Dogmen, so dass wir erkennen, was der höhere Plan WIRKLICH ist. Nicht nur das ICH, sondern das auf ein Großes und Ganzes ausgerichtetes SO-SEIN ist der höchste Wunsch und Wille und so erreichen wir alle im Laufe der Zeiten unser seelisches Entwicklungsziel, das da heißt: bedingungslose Liebe!

 

Auf der rein irdischen Ebene ist die Direktläufigkeit Neptuns also auch eine wunderbare Zeit, um zu entgiften und sich von Süchten zu befreien.

 

Am 26.11. 2018 folgt ein letztes Highlight in diesem Monat, wenn die Sonne eine enge Verbindung (Konjunktion) mit dem Glücksplaneten Jupiter im Schützen eingeht. Nutzen Sie diesen Tag, um nach den Sternen zu greifen und um Ihr Konto mit Optimismus, Glaube an das Gute und Wahrhaftige und mit ganz viel Liebe zu füllen!

 

Ihre Astrologin

Anja Block

 


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, setze einen Bookmark oder teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0