Wir stellen vor:

Kursleiter Maler Robert Eckert-Köhler

REK – Roland Eckert-Köhler

 

malt farbintensive Bilder. Er kombiniert dabei auf geschickte und mitunter verblüffende Weise Abstraktes mit Gegenständlichem. So schafft er ein unverwechselbares Gesamtes. Dies ist mitunter stark reduziert und soll Anregung schaffen, das Bild im Kopf selbst zu ergänzen. Das Bild erscheint unterschiedlich interpretierbar ohne beliebig zu sein.

 

Roland Eckert-Köhler sieht Malen als selbstbezogene Tat, als Obsession, als Live-Erlebnis.

 

Geboren 1951 begann er sein Zeichenstudium in einer handwerklich orientierten Farblithografenlehre. Aufbauend absolvierte er ein Grafik-Design- und Lehramtsstudium Haupt- und Realschule in Würzburg und Bamberg, jeweils mit dem Schwerpunkt künstlerische Techniken.

 

Seit bald 40 Jahren gibt er sein Wissen an Schüler/Studenten/Interessierte in Kursen/Seminaren und Fortbildungen weiter.

 

Seit über 30 Jahren organisiert REK Malreisen und Studienaufenthalten im europäischen Ausland (Frankreich, Italien, Spanien, Kroatien) und in 2017 erstmalig auch nach Zypern.

 

Neben den zahlreichen Techniken, die er im Unterricht verfolgt und an seine Schüler weiter gibt, verfolgt er kontinuierlich Wege zur persönlichen malerischen Handschrift. Vom Zeichnen und Aquarellieren der frühen Jahre liegt sein Schwerpunkt heute in der Acrylmalerei - vor allem im Acrylmalen in der freien Natur (seit 2002).

 

REK´s Vielfältigkeit beweisen seine Landschafts-, Architektur-, Portrait- und Tierbilder genauso wie seine Stillleben oder auch Phantasiebilder.

 

Über die Jahrzehnte hatte Roland Eckert-Köhler viele Ausstellungen im In- und Ausland. In 2016 unter anderem im Franck-Haus in Marktheidenfeld. Hier wurden seine eingereichten Acrylbilder in den Jahren 2008, 2012 und 2016 zur Ausstellung zum Kunstpreis der Stadt nominiert.